16.08.2018
von local global

1. Süddeutscher Einkäufertag

Digitalisierung im Einkauf:
Echter Nutzen oder hysterischer Hype?

Zum Thema

Der Süddeutsche Einkaufstag findet in enger Partnerschaft mit dem Norddeutschen Einkaufstag (organisiert durch die FH Kiel – Institut für Supply Chain und Operations Management) statt. Im Rahmen des Symposiums wird auch der diesjährige Preisträger des Horst-Hartmann-Preises vorgestellt. Mit ihm werden insbesondere mittelständische Unternehmen ausgezeichnet, die in ihrem Einkauf innovative und Best-Practice Lösungen erfolgreich realisiert haben. Erfahrungsberichte von den Besten und neue Methoden / Strategien, sowie ein neues Selbstbild des Einkaufs stehen im Mittelpunkt dieses 1. Süddeutschen Einkaufstages. Tauschen Sie mit anderen Einkaufsverantwortlichen Ihre Erfahrungen und sammeln Sie neue Ideen. Lieferanten, praxiserfahrene Referentinnen und Referenten geben Ihnen neue Impulse für einen modernen Einkauf.

“Einkauf: Mensch versus Maschine?”

„Die Digitalisierung wird zu einer Selektion und damit zu einer Verfeinerung der im Wettbewerb stehenden Unternehmen führen … Die Autoren unterscheiden zwischen Einkaufstätigkeiten, die vermutlich weiterhin von Menschen durchgeführt werden, und Tätigkeiten, die durch intelligente Maschinen direkt durchgeführt werden. Für letzteres wird ein Konzept vorgelegt, welches operational voll automatisierte und produktionsorientierte Einkaufsprozesse entwickelt. Neben diesen automatisierten Einkaufsprozessen bleiben innovationsbasierte Aufgaben in der Verantwortung des Einkäufers selbst.“

Heiko Wöhner, LuK GmbH & Co. KG und Author des Fachbuchs „Digitalisierung im Einkauf“ – Springer Verlag 2018

Das Delta zwischen digitalem Heilsversprechen und Realität”

„Die Digitalisierung zumindest einiger Bestellprozesse ist heute in vielen Unternehmen Standard. Aber genau genommen handelt es sich hierbei nur um Effizienzsteigerung auf niedrigstem Niveau. Wirklich interessante Potentiale, die mit Hilfe einer strategischen und marktorientierten Ausrichtung des Einkaufs genutzt werden könnten, bleiben ungenutzt. Die Ursachen sind vielfältig, oft nachvollziehbar, teilweise aber nicht rational begründbar. Nun rollt seit einiger Zeit eine „4.0-Welle“ über Unternehmen hinweg und es entsteht der Eindruck, alles ändere sich radikal und die Digitalisierung löse auf wunderbare Weise alle Probleme. Schaut man sich aber das „Delta“ zwischen Heilsversprechen und Realität an, dann ist zumindest Geduld geboten.“

Prof. Dr. Klaus Dieter Lorenzen – Fachhochschule Kiel, Institut für Supply Chain und Operations Management

Zielgruppe:

Geschäftsleitung  – Einkaufsleitung, Leitung Supply Chain Management  – Controlling und Entwicklung – Strategischer Einkauf / Internat. Einkauf   – Techn. Einkauf und Projekteinkauf – IT Verantwortliche

 

Programm

24. September 2018

19.00 Uhr Abendessen und Get-Together der bereits anwesenden Referenten/Teilnehmer

 25. September 2018

9.00 Begrüßung

9.15 Eröffnungsvortrag:
“Digitalisierung im Einkauf – Strategien zur Digitalisierung im Einkauf”
Dr. Heiko Wöhner (Supply Management Automotive LuK GmbH & Co. KG , Buchautor )

10:00
“Digitalisierung im Einkauf am Beispiel Einkauf eProcurement und eKanban”
Uwe Gutekunst (Strategischer Einkauf Memminger-IRO; Co-Referat: Simple System / manufactus – eProcurement Lösungen)

11:00 – 11.15 Kaffeepause

11:15
“Währungsrisiken im Einkauf erfolgreich managen”
Impulsvortrag von Zdravko Marjanovic  (Senior Berater Zins- Währungs- und Rohstoffmanagement, S-International BW Nord)

Podiumsdiskussion
Peter Holzrichter (Leiter Zins- Währungs- und Rohstoffmanagement, S-International BW Nord)
– Evi Popp (Geschäftsführerin S-International BW Nord)
– Ingo Mordhorst, Leiter Finanz- und Rechnungswesen, Audio Pro HN Elektroakustik GmbH)

Q&A zu aktuellen Währungsfragen, inkl. Kryptowährungen
Moderation: Hans Gäng

12.30-13.30 Mittagessen

13:30 EINKAUF 4.0

„Lieferantenreduzierung war gestern, die Zukunft heißt Vielfalt – Neue digitale Prozesse machen es möglich“
Siegfried Hakelberg (Vertriebsleiter Mercateo AG)

14:30 Digitale Lösungen zur Steuerung der Supply Chain

„Digitales Lieferantenmanagement von der Registrierung über die Qualifizierung, von der Bewertung zur Lieferantenentwicklung“
Dipl.-Kfm. Markus Simmeth (Geschäftsführender Gesellschafter Simmeth System GmbH)
Co-Referent: Jörg Koch, (Leiter Konzern-/Gruppeneinkauf Rheinische Energie Aktiengesellschaft)

15.15 Kaffeepause

16.15
“Digitalisierung in der Weiterbildung des Einkaufs – Effektives Lernen durch Simulationen im Einkauf und Supply Chain”
Hanno Dettlof (Geschäftsführer dettlof Consulting)

16.45 -17:00 Abschlussdiskussion

Veranstaltungsort

Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart
www.hausderwirtschaft.de

Teilnahmegebühren

  • Bei einer Buchung bis zum 12.September 2018 erhalten Sie 10 % Frühbucherrabatt
  • Kooperationspartner von GPS erhalten reduzierte Sätze
  • Mittagessen und Pausengetränke, Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung sind inklusive

Kontakt

Organisation

local global GmbH
Marienstr. 5
70178 Stuttgart
Frau Dimakou
0711 225588-0
set@localglobal.com

 

Programm

Global Procurement Consulting / Services
Eifelweg 16
46286 Dorsten-Wulfen

Herr Wilfried Krokowski
Tel:+49 2369 742 7016
E-Mail: krokowski@gps-logistics.com

Main Menu